Nur für Unternehmen und Behörden - kein Privatverkauf!

BASIC-Tiger™ Discovery Kit

Artikel in diesen Ausführungen:

Einzelpreis Netto:  0 Staffelpreise
Einzelpreis Brutto: 0

Menge:

zurück
Frage zum Artikel
Staffelpreise
Rückruf erbeten
Drucken
mehr

Das Discovery Board ist ein Design-Beispiel für die Integration verschiedener Typen von I/O-Kanälen auf einem kompakten Board mit Einsatz des TINY-Tiger™. Je nach Anwendung kommt ein TINY-Tiger™ mit 544 kByte bis 2,5 MByte FLASH + SRAM zum Einsatz. Das Discovery Board verfügt über 5 Befestigungs-Löcher und ist für die Wand- und Gehäusemontage geeignet. Im Laborbetrieb kann es direkt mit Gummifüßen ausgestattet werden. Auffälligstes Merkmal ist der deutlich sichtbare Kompaktlautsprecher, der auch auf einen Anwendungsbereich hinweist, die Sprach- und Soundausgabe. Dazu passend das integrierte Mikrophon. Sprache und Geräusche können sowohl aufgezeichnet als auch über RS-232 / 485 weitergeleitet werden wie z.B. für digitale Sprechanlagen.

Besonders Anwendungen mit Sound- / Sprachausgabe bzw. Aufgaben mit Fokus auf gute LCD-Graphic profitieren von den 2 MByte FLASH im TCN-4/16 Tiger. Je nach Samplingrate, Auflösung und gewünschter Tonqualität, lassen sich pro MByte ca. 100 ... 300 sek Sound oder Sprache aufzeichen. Genug für viele Ansagesysteme oder sprechende Melde-Einheiten. Für Projekte mit größeren Sound Dateien bietet sich der Einsatz von SmartMedia FLASH Karten an, die z.Zt. in Größen von 16 ... 128 MByte erhältlich sind. Der Anschluß an den BASIC-Tiger™ erfolgt über den SmartMedia-Adapter.

Bei Graphic-Anwendungen ist der Speicherplatzbedarf in der Regel nicht ganz so hoch, so daß interner FLASH meist reicht. Mit unter 4 KByte Speicherbedarf für ein Vollbild 128 x 240 Pixel, passen ca. 250 Bilder pro MByte in den Speicher. Hinzu kommt die schnelle Vektor-Graphic des BASIC-Tiger™ Systems. Sie erlaubt die Generierung von Bildern aus Vektordaten im Echtzeitbetrieb, so dass nur wenig Speicherplatz verwendet wird.

Im Übrigen verfügt das Board noch über die genannten gängigen I/O-Features, Uhr und SRAM mit Batterie-Backup sowie Licht- und Temperatur-Sensoren. Damit ist das Board direkt als kleines Kontroll- und Messsystem einsetzbar, z.B. in der Haussteuerung und Überwachung.